Literatur

Bücher zu Gewinnen!

«Bücher lesen heisst wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne.» (Jean Paul)

 

Möchten Sie Ihre Stube auch verlassen und wandern gehen? Dann unterstützen Sie unser Bauprojekt im August mit einer Spende. Sie nehmen so automatisch an der Verlosung von zahlreichen Büchern aus allen Sparten teil. Alle Bücher die wir verlosen, wurden von den Autoren zugunsten unserer Spendenaktion signiert!

Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Verlosung

Gewinnen Sie ein signiertes Buch indem Sie das Bauprojekt «Schule & Infrastruktur» des Ekkharthofs mit einer Spende unterstützen und somit zur Verbesserung des Lern-, Lebens- und Arbeitsortes der von uns betreuten seelenpflegebedürftigen Menschen beitragen.

 

Mit der Überweisung eines Betrages von mindestens CHF 10.- auf unser Postcheckkonto und dem Vermerk "Bauprojekt" sowie der Nummer Ihres Wunschbuches, nehmen Sie automatisch an der Verlosung eines signierten Buches teil! Mit ein wenig Glück erhalten Sie sogar Ihr Wunschbuch...

 

Bücher die verlost werden:

 

 


Gabriel Anwander

www.gabriel-anwander.ch

Buch Nr. 1

vom Autor signiert

 

Privatdetektiv Julian Berger macht mit einem Arbeitskollegen zwei Wochen Ferien und reist auf die malerische italienische Insel Vulcano. Nach einer durchzechten Nacht muss er hilflos zusehen wie ein junger Mann von einem Unbekannten erschossen wird. Da ihm niemand glaubt, stellt er selbst Nachforschungen an. Als der Mörder ein zweites Mal zuschlägt, kann Julian seinen Kollegen überzeugen, den gnadenlosen Killer gemeinsam zu jagen. Beim Versuch ihn zu stellen geraten sie jedoch in seine tödliche Falle und befinden sich unversehens in einer verschlossenen Kabine - auf einem sinkenden Kahn, mitten in der Nacht draußen auf dem Meer...

 

Buch Nr. 2

vom Autor signiert

 

Um es vorwegzunehmen: Gritli Schmied ist meine Mutter. Ihre Kindheit in St. Gallen wurde geprägt durch die Wirtschaftskrise der dreissiger Jahre und durch den Krieg mit seinen erdrückenden Auswirkungen auf die Schweiz. Im Alter von siebenundzwanzig Jahren kehrte sie ihrer Heimat den Rücken, um an der Seite ihres Mannes in Brasilien das Glück zu suchen. Viereinhalb Jahre später stand sie - ohne Ehemann, dafür an jeder Hand einen Sohn - desillusioniert und um sämtliche Güter beraubt wieder in St. Gallen. Kurze Zeit danach brachte sie mich zur Welt. Sie liess sich scheiden, heiratete zum zweiten Mal und schenkte fünf weiteren Kindern das Leben. "Büffelmilch und Fladenbrot" ist der Versuch, einige ihrer zahllosen eindrücklichen Erlebnisse in Indien chronologisch aufzuführen und gleichzeitig das Entstehen und Wachsen der "Indienhilfe" aufzuzeigen.

 

Buch Nr. 3

vom Autor signiert

 

Zu seinem 77-jährigen Bestehen veröffentlicht der Berner Schriftstellerinnen und Schriftsteller Verein (BSV) eine Jubiläums-Anthologie. Die 100 Texte von 69 BSV-Mitgliedern zeugt vom breiten Spektrum innerhalb des Vereins und ist eine Referenz des literarischen und kulturellen Schaffens im Kanton Bern. Anthologie bzw. Blütenlese für „Sammlung von Blumen“ ist eine Zusammenstellung ausgewählter Texte in Buchform. Dabei handelt es sich um eine Publikationsform, die von einem Auftraggeber/Herausgeber verantwortet wird. In der Antike war es für die Traditionsbildung üblich, dass Anthologien mit exemplarischen Werken verschiedener Autoren, die als Vorbilder galten, zu veröffentlichen. Die erste bekannte Anthologie war die Lehrsatzsammlung Anthologiae des griechischen Astronomen Vettius Valens (120-184 n. Chr.).


Jennie Appel & Dirk Grosser

www.jennie-appel.de und www.dirk-grosser.de

Buch Nr. 4

von den Autoren signiert

 

Kinder lieben es, etwas spielerisch zu entdecken und zu lernen, und sie haben Spass an Bewegung und Yoga. In diesem Buch können unsere Kleinen beides vereint erleben: Jennie Appel und Dirk Grosser bieten  zauberhafte Fantasiereisen, die Kinder in die bunte indische Götterwelt führen. In den Meditationen begegnen sie Tieren, die ihnen die Asanas näherbringen z.B. "Gelassen wie ein Hund" oder "Die schätzende Kobra". Die zehn- bis fünfzehnminütigen Meditationen sind leicht vorzulesen und kindgerecht konzipiert. Sie eröffnen den Kindern einen inneren Raum, in dem sie sich sicher und geborgen fühlen und gleichzeitig spannende Abenteuer erleben. Mit ihnen kann sowohl der Tag beschlossen als auch eine kurze Bewegungssequenz abgerundet werden.

 

Buch Nr. 5

von den Autoren signiert

 

Auf einer farbenfrohen Blumenwiese liegen und den Elfen beim Spielen zuschauen - oder lustigen Zwergen in ihr geheimnisvolles Reich unter der Erde folgen: Das Autorenpaar Jennie Appel und Dirk Grosser führt Kinder ins Reich der Fantasie. Gerade in der heutigen Zeit, in der Kinder mit hohen Anforderungen in der Schule, Problemen in der Familie oder mit Freunden sowie einer Dauerpräsenz der Medien konfrontiert sind, stellen geführte Fantasiereisen wichtige Ruhepausen im Alltag dar. Gleichzeitig sind sie Qualitätszeit mit den Eltern, die diese Reisen vorlesen und begleiten. Den jungen Zuhörern werden Vertrauen, Schutz und Ausgeglichenheit geschenkt, und ihre Fantasie wird gestärkt.

 


Nicole Bachmann

www.bachmannkrimis.ch

Buch Nr. 6

von der Autorin signiert

 

Im Westen Kanadas sterben die Mitglieder eines kleinen First-Nation-Stammes an einer rätselhaften Krankheit. Die Schweizer Epidemiologin Lou Beck reist nach Fort Fraser, um das Gesundheitsministerium vor Ort zu unterstützen, wird jedoch mit Misstrauen und Feindseligkeit empfangen. Schnell erhärtet sich der Verdacht, dass die lebensgefährliche Erkrankung mit dem Bau einer Ölpipeline zusammenhängt – jemand scheint bereit, dafür über Leichen zu gehen. Kann Lou das Aussterben der Stellat’en verhindern?

 


Marlis Bader

www.marlis-bader.de

Buch Nr. 7

von der Autorin signiert

 

Räuchern mit Kräutern und Pflanzen wirkt klärend und heilend. Dieses Buch widmet sich 28 heimischen Kräutern und Räucherpflanzen, die wir überall in der Natur finden oder im Garten anbauen können. Es schildert ihre Mythologie, gibt wichtige Hinweise zur Ernte und zeigt, wann und wie die Pflanzen allein oder in Kombination mit anderen eingesetzt werden können. Verschiedene Rituale bringen uns in Kontakt zu unseren Ahnen, helfen bei Stress, Ängsten und Überforderung. Sie begleiten uns im Rhythmus der Jahreszeiten und zeigen, welcher Zauber den einzelnen Pflanzen innewohnt.

 

Buch Nr. 8

von der Autorin signiert

 

Frischer Wind für Haus und Wohnung! Energetischen Hausputz machen und das Wohngefühl verbessern: Mit dem neuen Buch von Marlis Bader wird’s möglich. Die anerkannte »Räucherfee« verrät, wie wir Störfelder im häuslichen Bereich aufspüren und in positive Energie verwandeln können. Dabei zeigt sich, dass nicht nur das Umfeld und architektonische Details eines Hauses oder einer Wohnung wichtig sind, sondern auch die emotionalen Belange ihrer früheren und jetzigen Bewohner eine bedeutende Rolle spielen …

Dieses Buch schärft die Intuition und hilft uns, durch spezielle Rituale und Räucherarbeit ganz erstaunliche Wohlfühl-Ergebnisse zu erzielen. Probieren Sie’s aus!


Daniel Badraun

www.badrauntexte.ch

Buch Nr. 9

vom Autor signiert

 

Die Aussicht auf eine Weiterbildung bei der Kantonspolizei Thurgau kommt dem Silser Dorfpolizisten Gaudenz Huber äusserst gelegen. Seine Frau hat den kalten, nassen Frühling im Engadin nämlich gründlich satt. Doch schon am ersten Tag muss Gaudenz merken, dass er nicht wegen der Weiterbildung hier am Bodensee ist. Er soll bei den internen Ermittlungen der Thurgauer Polizei helfen – und deren Hauptverdächtiger ist der Lieblingscousin seiner Frau . . .

 


Ilona Bulazel

www.autorib.de

Buch Nr. 10

von der Autorin signiert

 

 

Eine zerstückelte Frauenleiche ohne Kopf lässt Hauptkommissar Heerse das Schlimmste befürchten. Schon kurze Zeit nach dem schrecklichen Fund werden er und sein Team zu einem weiteren grauenvoll inszenierten Tatort gerufen. Doch das ist erst der Anfang. Obwohl die Beamten bald eine Verbindung zwischen den ermordeten Frauen entdecken, kommen sie dem Mörder keinen Schritt näher. Skrupellos führt der sein blutiges Werk fort, ohne brauchbare Hinweise zu hinterlassen.  Welchen Grund gibt es für sein brutales Vorgehen? Ist es krankhafte Eifersucht, blanker Hass oder ein dunkler Schatten aus der Vergangenheit, der seine Mordlust anfacht? Als eine neue Spur ein Teammitglied in tödliche Gefahr bringt, muss Heerse alles auf eine Karte setzen, um das Monster, das er so verbissen jagt, endlich aufzuhalten…

 

Buch Nr. 11

von der Autorin signiert

 

Einem alten Mann wird die Zunge herausgerissen, eine junge Frau stirbt, weil man sie zu Tode gesteinigt hat. Doch diese beiden Opfer sind erst der Anfang einer grauenvollen Mordserie. Hauptkommissar Jens Stutter und seiner Kollegin Jasmin Nau wird schnell klar, dass der Täter mit seinen brutalen Inszenierungen biblische Szenen nachstellt, aber wie kann man ihn aufhalten? Welche Rolle spielt die psychiatrische Klinik, in der auch die junge Erbin Bellinda Merlhof bis vor Kurzem noch Patientin war und um deren Sicherheit die Beamten fürchten? Und was verheimlicht Stutters alter Freund, der ebenfalls in den Fokus der Ermittler gerät? Die Polizisten treffen auf einen gefährlichen Gegner, der getrieben von den eigenen Dämonen jede Grenze überschreitet, um seine Gier nach weiteren Opfern zu befriedigen.

 

Buch Nr. 12

von der Autorin signiert

 

Noch tiefer tauchte er in die Wanne und stellte sich vor, das angenehm temperierte Wasser, das nun vollständig seinen Körper bedeckte und in jede Pore eindrang, wäre das warme Blut seiner Opfer. Wie passen der brutale Mord an der attraktiven, aber wenig beliebten Charlotte Dubois, ein verlassenes Auto voller Drogen und ein fünfzehn Jahre zurückliegender Selbstmord zusammen?

Kaum beginnt das Team um Hauptkommissar Rolf Heerse mit den Ermittlungen, wird eine weitere Leiche entdeckt. Schnell steht fest, dass der Mörder einen tödlichen Streifzug an den Ufern des Rheins geplant hat. Während die Liste der Verdächtigen immer länger wird, gibt das Vorgehen des Täters Rätsel auf. Er ändert bei jedem Mord seine Methode und doch ist der Hauptkommissar davon überzeugt, dass ein grausamer Sinn hinter all dem steckt …

 


Rüdiger Dahlke

www.dahlke.at

Buch Nr. 13

vom Autor signiert

 

Zu fliegen oder gar zu schweben, war schon immer ein Traum des Menschen. Seit ewigen Zeiten haben Mystiker und spirituelle Meister versucht, das Gefühl von Ekstase und freier Ungebundenheit zu beschreiben. Die spirituellen Traditionen gehen davon aus, dass das Erlebnis der Einheit in allem und hinter allem steckt. Die Schicht, die uns von diesem Erleben trennt, ist an manchen Stellen so dünn, dass man sie rein theoretisch und auch praktisch durchschreiten kann. Um eben diese Stellen, an denen die Membran zum kosmischen Erleben transparent ist, geht es in diesem Buch. Es enthält Übungen und Anleitungen, die uns für Momente erlauben, die Leichtigkeit des Seins zu erleben und den Geschmack von Ewigkeit zu erahnen.

Buch Nr. 14

vom Autor signiert

 

Ruediger Dahlke ist Vordenker der Psychosomatik und Autor zahlreicher Grundlagenwerke. »Krankheit als Weg« hat vielen Menschen geholfen, körperliche Leiden als Symptome von Lebensproblemen zu begreifen und zu behandeln. In seinem neuen Werk trifft er wieder den Nerv der Zeit. Sein Thema: Aggression. Nach außen gerichtet ist sie in Form von Schreckensbildern täglich in den Nachrichten präsent. Wird Aggression jedoch nach innen gerichtet und verdrängt, verlagert sich das Schlachtfeld in den Körper. So deutet Dahlke etwa das Krankheitsbild Heuschnupfen als Folge eines Aggressionsstau im körperlich-seelischen Bereich. Ziel seines Buches ist es, Aggression als Teil des Lebens zu akzeptieren und verständlich zu machen, dass die eigenverantwortliche Bewältigung dieses mächtigen Urprinzips zur Quelle von Energie und Lebensqualität werden kann.

Buch Nr. 15

vom Autor signiert

 

Ein spirituelles Mal- und Meditationsbuch für Jung und Alt zum Finden der eigenen Mitte und zur Aussöhnung mit den grundlegenden Themen des Menschseins. Dieses Buch spiegelt die 20-jährige Erfahrung des Autors mit der Mandala-Therapie wider und bietet eine Fülle neuer Mandala-Darstellungen aus aller Welt und den verschiedensten Kulturen und Zeiten. Übungen bekommen ebenso ihren Raum wie einfache Rituale der Zentrierung und Konzentration auf das Wesentliche.

Buch Nr. 16

vom Autor signiert

 

Es gibt einen Überblick über die Gedankenwelt von Ruediger Dahlke, seine therapeutische Erfahrung sowie über die Visionen für eine Medizin der Zukunft. Ruediger Dahlke hat in seinen zahlreichen Veröffentlichungen immer wieder auf Missstände in der Medizin hingewiesen. Doch nicht, ohne Alternativen zum bestehenden System aufzuzeigen. Als einer der bekanntesten Protagonisten und Verfechter einer komplementären Medizin, die die Stärken der Schulmedizin und alternativen Diagnose- und Therapierichtungen ergänzend miteinander in Beziehung bringt, hat der Autor ein bemerkenswertes Modell von Gesundheit und Krankheit geschaffen, das er als 'ansteckende Gesundheit' beschreibt. Die medizinischen Herausforderungen, denen wir uns zu stellen haben, bedürfen einer herausfordernden Medizin, wie Dahlke sie beschreibt.


Richard Dübell

www.duebell.de

Buch Nr. 17

vom Autor signiert

 

Die Weimarer Republik 1921: Der erste Weltkrieg ist seit drei Jahren zu Ende und wirft dennoch lange Schatten, auch auf die Familie von Briest. Otto und Hermine von Briest stehen kurz vor dem Bankrott. Ihre Tochter Luisa hofft auf eine Karriere beim Film. Trotz Inflation und Wirtschaftskrise - oder gerade deswegen - strömen die Menschen in die Varietés, die Lichtspielhäuser... und auf die neu entstandenen Autorennstrecken. Dort versucht sich Max Brandow zu beweisen, der Ziehsohn der Briests. Otto und Hermine haben ihn vor einem Ende in der Gosse bewahrt. Max bindet ein Versprechen an die Briests und vor allem an Luisa, dem er alles unterordnet - auch sein persönliches Glück. Das Glück im Rausch der Geschwindigkeit sucht auch Sigurd von Cramm, dessen Familie mit den Briests seit Generationen verfeindet ist. Seine Weltanschauung ist die der rechtsgerichteten Parteien. In der radikalsten von ihnen findet er seine neue Heimat... und Kameraden im Hass gegen die Briests. Der fulminante Höhepunkt von Richard Dübells "Jahrhundertsturm"-Trilogie!

Buch Nr. 18

vom Autor signiert

 

Orphanus, der Einzigartige. Der bedeutendste Edelstein in der Reichskrone. Um kein anderes Juwel ranken sich so viele Legenden. Aus dem Blut und den Tränen der Jungfrau Maria soll er entstanden sein. Ein Zeichen göttlicher Legitimation soll er sein. Kaiser stehen und fallen mit diesem Stein. Und im Jahr 1208 verschwindet er... 

 

 

Buch Nr. 19

vom Autor signiert

 

(Jugendbuch) England, 1189: Auf der Suche nach ihrem verschollenen Vater geraten die Geschwister Edith und Robert in die Wirren des dritten Kreuzzugs. Allerdings haben sie einen mächtigen Unterstützer: den jungen König Richard Löwenherz. Auf seinem Schiff gelangen sie nach Palästina und kämpfen an seiner Seite gegen Raynald de Chatillon. Er soll ihren Vater in einer Burg gefangen halten. Werden Edith und Robert ihn lebend wiedersehen?

 

 

Donata Elschenbroich

 

Buch Nr. 20

von der Autorin signiert

 

Was sollte ein Kind in den ersten sieben Jahren erlebt haben, können, wissen? Nie ist die Lust am Forschen, die Begeisterung für neue Erfahrungen größer als in den Jahren vor dem Schulbeginn. Donata Elschenbroich legt einen ungewöhnlichen Wissens- und Erfahrungskatalog für Siebenjährige vor. Anregend, mutig, nie besserwisserisch - "unbedingt empfehlenswert". Psychologie heute

 

 

Buch Nr. 21

von der Autorin signiert

 

Donata Elschenbroich beschreibt in ihrem neuen Weltwissen-Buch elementare Naturwissenschaft im Familienalltag: Die Chemie und Physik des Putzens, frühe Erfahrungen mit Naturgesetzen beim Schaukeln und Wippen, eine Mutter, die ihr Wissen als Biologin mit ihren Kindern neu entdeckt. Sie spricht mit Nobelpreisträgern, Erfindern und Kindergärtnerinnen und beleuchtet naturwissenschaftliche Bildungsinitiativen in anderen Ländern. Unbefangen wie in der Kinderzeit der Naturwissenschaften, als Leonardo da Vinci fliegen lernen wollte, legt dieses Buch den Weg zu den Grundlagen alles Forschens frei und wirbt zugleich für ein neues, naturkundliches Bildungsverständnis.

Buch Nr. 22

von der Autorin signiert

 

Bildungsexpertin Donata Elschenbroich zeigt uns das Faszinierende im Gewöhnlichen und öffnet die Wunderkammern des Alltags. Wer braucht schon überteuerte Kinderspielsachen, wenn er Wäscheklammern, Schneebesen oder Schuhlöffel hat? Niemand. Denn die Dinge des täglichen Lebens sind spannender, als man auf den ersten Blick annimmt! Sie sind vertraut und fremd zugleich, immer zur Hand, und sie lehren uns viel über die Welt, in der wir leben.


© Astrid Eckert
© Astrid Eckert

Buch Nr. 23

von der Autorin signiert

 

Weil sich der Eberhofer in Niederkaltenkirchen bei der Verbrechensbekämpfung so verdient gemacht hat, wird er in die bayerische Metropole des Verbrechens versetzt. Gut nur, dass die Oma ihn mit Care-Paketen versorgt. Doch kaum hat der Franz den Sessel im Präsidium angewärmt, da geht’s auch schon los mit der großstädtischen Kriminalität. Als nämlich der Papa zum ersten Mal im Admiral daherkommt, wird ihm sogleich der Wagen geklaut. Der taucht zwar bald wieder auf, doch damit fängt der Stress erst richtig an: Im Kofferraum befindet sich die Leiche einer jungen serbischen Frau. Offenbar erwürgt. Die Spuren führen den Franz in eine ihm völlig fremde Welt: nach Grünwald.

Buch Nr. 24

von der Autorin signiert

 

Im Wald von Niederkaltenkirchen wird eine nackte Tote gefunden. Sie war erst kurz zuvor beim Simmerl in den ersten Stock gezogen und hat unter dem Namen ›Mona‹ Stripshows im Internet angeboten. Der Eberhofer steht vor pikanten Ermittlungen, denn zum Kreis der Verdächtigen zählen ein paar ihrer Kunden, darunter der Leopold, der Simmerl und der Flötzinger. Harte Zeiten für den Franz, auch privat: Das Doppelhaus vom Leopold und der Susi wächst in dem Maße wie Franz’ Unlust auf das traute Familienglück. Dann: die zweite Tote im Wald. Das gleiche Beuteschema. Ein Serienmörder in Niederkaltenkirchen?

Buch Nr. 25

von der Autorin signiert

 

Schluss mit Fleischpflanzerln von der Oma: Die Cholesterinwerte vom Eberhofer sind so hoch wie die Laune im Keller. Dazu macht die Susi ihm Stress mit dem Sprössling: knallhart durchorganisierte Besuchszeiten, da kennt sie kein Pardon. Und dann noch dieser grausame Mord an einer Frau in der Pension von der Mooshammer Liesl. Warum wollte man sie so brutal aus dem Weg schaffen? Als ausgerechnet der angolanische Fußballspieler Buengo vom FC Rot-Weiß Niederkaltenkirchen unter Mordverdacht gerät, nimmt der Eberhofer die Ermittlungen auf.

Buch Nr. 26

von der Autorin signiert

 

Der erste Fall für Franz Eberhofer im beschaulichen bayerischen Niederkaltenkirchen ist gleich ganz und gar bizarr. Und ziemlich grauslich. Eine Fremde verdreht allen Männern im Dorf den Kopf. Zeitgleich sterben unter mysteriösen Umständen die Mitglieder einer Familie, deren Haus einer Tankstelle weichen soll. Da soll noch mal einer sagen: »Auf dem Land, da gibt’s koa Sünd …«

Hörbuch Nr. 27

von der Autorin signiert

 

Grießnockerlaffäre (5 Audio-CDs)

Da werden doch die Kühe auf der Alm verrückt. Franz Eberhofer soll einen Mord begangen haben! Als im Polizeihof Landshut ein toter Polizist gefunden wird, ist Franz der Hauptverdächtige. Schließlich handelt es sich um seinen erklärten Erzfeind Barschl, mit dem er am Abend vorher einen Riesenkrach hatte. Dann wird auch noch die Mordwaffe gefunden: Franz Eberhofers Hirschfänger. Zum Glück ist der Birkenberger Rudi zur Stelle, um den delikaten Fall aufzuklären, und natürlich gibt auch der Moratschek seinen Senf dazu.

Sauerkrautkoma (6 Audio-CDs)

Wegen seiner Verdienste wird der Eberhofer befördert - in die bayerische Metropole des Verbrechens! Und dort lässt der erste Mordfall nicht lange auf sich warten. Kaum hat unser Kommissar aus Niederkaltenkirchen den Sessel im Münchner Präsidium angewärmt, überschlagen sich schon die Ereignisse. Als der Papa ihn mit seinem Opel Admiral besuchen kommt, wird der Wagen sofort geklaut. Der Admiral taucht zwar bald wieder auf, aber leider mit einer Leiche im Kofferraum! Eine junge serbische Frau - offensichtlich erwürgt. Die Spuren führen den Franz in eine völlig fremde Welt: nach Grünwald!

Zwetschgendatschikomplott (6 Audio-CDs)

Der Rudi zieht um und zwar ins Münchner Schlachthofviertel. Vom Balkon aus beobachtet er die Krähen, die über den Fabrikdächern kreisen. Dahinter schönstes Alpenpanorama. Doch mit der Ruhe ist's schon wieder vorbei, als ihm eine der Krähen einen abgetrennten Frauenfinger zu Füßen legt. Wie sich herausstellt, gehörte der Finger einer Prostituierten, die mit einer mysteriösen Waffe erstochen wurde. Und so ermitteln Rudi und Franz im Münchner Rotlichtviertel aber erst Franzls Liebschaft mit einer Ex-Prostituierten bringt sie auf die richtige Spur. Und

die führt direkt auf die Wiesn. Der sechste Fall für Franz Eberhofer: wie immer a Mordsgaudi!


Steffen Guido Fleischhauer

www.essbare-wildpflanzen.de

Buch Nr. 28

vom Autor signiert

 

Essbare Wildpflanzen werden heute wiederentdeckt und liegen voll im Trend. Dieses Buch vermittelt in kompakter und handlicher Form anschauliche alle relevanten Informationen über die Verwendung der 1000 wichtigsten essbaren Wildpflanzen Mitteleuropas. Das Buch umfasst:

  • Pflanzennamen und -familien sowie Angaben zu Schutz und Gefährdung, Unverträglichkeit und Giftigkeit.
  • Informationen zu Erntezeit der verschiedenen Pflanzenteile mit überlieferten.
  • Hinweise zu Genussqualität und überlieferter Verwendung in der Küche.
  • Eine Übersicht der Wildpflanzen mit gefährlich giftigen Bestandteilen.
  • Ein umfangreiches Register mit allen botanischen Namen und bekannten Namenssynonymen.

Ein wertvolles Nachschlagewerk im Taschenformat für pflanzeninteressierte Menschen.


Sebastian Fitzek

www.sebastianfitzek.de

Buch Nr. 100

vom Autor signiert

 

In seiner Jugend litt Leon Nader an Schlafstörungen. Als Schlafwandler wurde er während seiner nächtlichen Ausflüge sogar gewalttätig und deswegen psychiatrisch behandelt. Eigentlich glaubte er geheilt zu sein - doch eines Tages, Jahre später, verschwindet Leons Frau unter unerklärlichen Umständen aus der gemeinsamen Wohnung. Ist seine Krankheit etwa wieder ausgebrochen? Um zu erfahren, wie er sich im Schlaf verhält, befestigt Leon eine bewegungsaktive Kamera an seiner Stirn – und als er am nächsten Morgen das Video ansieht, macht er eine Entdeckung, die die Grenzen seiner Vorstellungskraft sprengt: Sein nächtliches Ich steigt durch eine ihm völlig unbekannte Tür hinab in die Dunkelheit …

Buch Nr. 101

vom Autor signiert

 

Eine unbewohnte Insel im Storkower See. Eine Holzhütte, eingerichtet wie ein Klassenzimmer. Eine Schule mit den Fächern: Fallen stellen. Opfer jagen. Menschen töten.

Die Teenager Simon und Mark können sich keinen größeren Horror vorstellen, als aus der Metropole Berlin in die Einöde Brandenburgs zu ziehen. Das Einzige, worauf sie sich freuen, sind sechs Wochen Sommerferien, doch auch hier macht ihnen ihr Vater einen Strich durch die Rechnung. Er nimmt sie mit auf einen Ausflug zu einer ganz besonderen Schule. Gelegen mitten im Wald auf einer einsamen Insel. Mit einem grausamen Lehrplan, nach dem sonst nur in der Hölle unterrichtet wird …

Buch Nr. 102

vom Autor signiert

 

 Was, wenn wir die schlimmsten Erlebnisse unseres Lebens für immer aus unserem Gedächtnis löschen könnten? Und was, wenn etwas dabei schief geht?

Viel stärker als der Splitter, der sich in seinen Kopf gebohrt hat, schmerzt Marc Lucas die seelische Wunde seines selbst verschuldeten Autounfalls - denn seine Frau hat nicht überlebt. Als Marc von einem psychiatrischen Experiment hört, das ihn von dieser quälenden Erinnerung befreien könnte, schöpft er Hoffnung. Doch nach den ersten Tests beginnt der blanke Horror: Marcs Wohnungsschlüssel passt nicht mehr. Ein fremder Name steht am Klingelschild. Und als sich die Tür von innen öffnet, schaut Marc seinem größten Albtraum ins Gesicht …

Beat Frei

 

Buch Nr. 29

vom Autor signiert

 

Die Menschen unserer Kultur bewegen sich zunehmend vor allem in der sinnlichen Welt. Diese einseitige Entwicklung macht den Menschen unfrei. „Freiheit realisieren lässt uns nur dasjenige, was sich unabhängig von der äusseren Welt in unserem Denken als Antrieb unseres Handelns entwickelt. (O. Palmer: Rudolf Steiner, Über seine Philosophie der Freiheit)Das Volksmärchen, d.h. vor allem das Zaubermärchen, kann uns Wege zu einem neuen Denken weisen, dessen Betätigung nicht nur der intellektuellen Bewältigung der Wirklichkeit dient, sondern das zum Erleben der Wirklichkeit führt. Der Held im Märchen geht eben diesen Weg, der ihn am Ende zu seinem Königtum führt. Märchen sind dem anthroposophischen Schulungsweg zutiefst verwandt und durchaus sehr modern. Ich nehme an, dass Märchen Entwicklungen und Reifeprozesse des menschlichen Lebens darstellen und den Menschen zu einem sinnvollen Ziel führen möchten. Die soziale und ökologische Herausforderung unserer Zeit braucht dieses bildhafte, kreative und imaginative Denken, damit die Welt nicht in intellektuelle Einzelheiten zerfällt, sondern durch das menschliche Denken und Handeln erhöht wird. Deshalb gehören Märchen in die Schule und in die Welt der Erwachsenen.

 

Joseph J. Furrer

 

Buch Nr. 105

vom Autor signiert

 

12 Texte drehen sich um Aspekte des "grossen Zusammenhangs", worin der Mensch ist. Die Erfahrung "pars pro toto" (der Teil fürs Ganze) oder "Wie oben, so unten" ist Hintergrund des Gegebenen. Es geht um die Suche von Antworten auf die Frage, ob in den Buchstaben- und Ziffernfolgen, die uns Menschen über Namen und Daten zugesellt sind oder die uns in schicksalhaften Begegnungen Anhaltspunkte geben, ob darin bloss Zufall am Werk ist, folglich die Schattenwerte (Buchstaben und Ziffern) nur etwas Beiläufiges wären.

 


Beat Glogger

www.beatglogger.ch

Buch Nr. 30

vom Autor signiert

 

Sprint-Superstar Jesse Brown ist unbeirrbar, unbezwingbar – und offenbar auch unfehlbar. Denn während um ihn herum Sportler mit Dopingskandalen von sich reden machen, bleibt er aus Überzeugung sauber. Doch dann sterben kurz vor den Olympischen Spielen mehrere Athleten auf mysteriöse Weise. Todesursache: Gendoping. Jesse kommt ein schrecklicher Verdacht. Könnte sein Trainer Emilio Batista ihn heimlich gedopt haben? Als der Ausnahmeathlet die Zusammenarbeit mit Emilio beenden will, entführt man Jesses Freundin. Wer steckt dahinter? Für Jesse beginnt ein Lauf um Leben und Tod…

Buch Nr. 31

vom Autor signiert

 

Zwei Babys sterben qualvoll an einer rätselhaften Grippe. Die junge Ärztin Narcy wird entlassen, als sie der Krankheit auf den Grund gehen will. Zusammen mit dem Fernsehreporter Matthew Gallagher gerät sie auf die Spur eines Virus, das immer mehr Todesopfer fordert. Gleichzeitig verschwinden überall auf der Welt Menschen mit einer transplantierten Niere...


Gmeiner Verlag

www.gmeiner-verlag.de

Buch Nr. 32

unsigniert

 

Hermann Bauer: Nachsommerbeben. Direktor Marksteiner vom Floridsdorfer Gymnasium schreibt an einer Biografie über Adalbert Stifter, die Informationen dafür holt er sich in einer Vorlesung der Uni Wien. Als er sich mit einer Studentin treffen will, um sich ihre Vorlesungsmitschrift auszuleihen, findet er sie tot auf. Seine Anwesenheit neben ihrer Leiche macht ihn schnell zum Hauptverdächtigen. Leopold, zugleich Oberkellner, Hobbydetektiv und außerdem Marksteiners Freund, versucht, dessen Unschuld zu beweisen, doch je näher er der Lösung kommt, desto klarer wird ihm, dass der Fall verzwickter ist als gedacht …

Buch Nr. 33

unsigniert

 

Mia C. Brunner: Lauf in den Tod. Der jährliche Kemptener Stadtmarathon wird zum Schauplatz eines Mordes. Schnell wird ein 16-jähriger Junge als Täter ermittelt, doch ist der Teenager wirklich schuldig? Und was ist mit dem anderen Jungen, der plötzlich auftaucht, den niemand kennt und den niemand als vermisst gemeldet hat? Hat er etwas mit dem Mord zu tun? Hauptkommissar Forster ermittelt fieberhaft, doch der wahre Täter scheint ihm immer einen Schritt voraus zu sein.

Buch Nr. 34

unsigniert

 

Uta-Maria Heim: Bodensee-mediterran. Für Pfarrer Fischer beginnt eine schwierige Prüfung, als ein Unbekannter in seinem Beichtstuhl von Mord erzählt – und dann lässt er dort ein Handy liegen. An das Beichtgeheimnis gebunden, versucht der Pfarrer, den Besitzer zu ermitteln. Weil ihn die entscheidende Spur in die Toskana führt, macht er kurzerhand Urlaub mit seiner anders begabten Schwester und den betagten Großeltern. Zusammen mit der Tourismus-Agentin Giulia Franca, die in einem Fischlokal aushilft, stößt er am Strand auf eine abgehackte Hand mit einem Fischsymbol. Und plötzlich finden sich alle in einer dubiosen katholischen Organisation wieder._x005F_x000D_ Ein wunderschöner Ort an der toskanischen Küste wird zum Schauplatz eines ausgefeilten Intrigenspiels innerhalb der katholischen Kirche.

Buch Nr. 35

unsigniert

 

Roman Klementovic: Tödliches Schweigen. Sie fanden ihn am Waldrand in der Nähe des Dorfes. Die brütende Hochsommerhitze der letzten Tage hatte ihm schwer zugesetzt. Der Fäulnisgeruch war kaum zu ertragen. Hektisches Fliegensummen, überall Parasiten und Blut. Es sah so aus, als wäre er mit einem Messer massakriert worden, vielleicht auch mit einer Axt. Doch es war etwas anderes, das ihre volle Aufmerksamkeit auf sich zog. Etwas, das ihnen noch viel mehr Angst machte …

Buch Nr. 36

unsigniert

 

Arne Dessaul: Wenige Stunden vor Anpfiff des WM-Finales zwischen Deutschland und Argentinien bekommt Helmut Jordan Besuch von seinem Jugendfreund Fritz. Die beiden haben sich seit 40 Jahren nicht mehr gesehen – seit dem ungeklärten Mord an Heinz Schrader und dem spurlosen Verschwinden von Helmuts Freundin Elke. Plötzlich findet sich Helmut mitten im verregneten Sommer des Jahres 1974 wieder. Schließlich ist er es gewesen, der Schraders Leiche am Tiefenbach entdeckt hat. Kann er die Rätsel endlich lösen?


Gaby Hauptmann

www.gaby-hauptmann.de

Buch Nr. 41

von der Autorin signiert

 

Aus ihrem Schlafzimmer geht Gabriellas Blick über die sanften Hügel der Toskana. Sie braucht eine Auszeit von ihrem Job und ist nach vielen Jahren nach Hause zurückgekehrt. Sie liegt in den weißen Laken ihres Bettes und beschließt, es den ganzen Sommer nicht mehr zu verlassen. Wer sie sehen will, muss sich zu ihr legen. Und alle kommen, vom Schornsteinfeger bis zum Pfarrer. Sie reden auch über Gabriellas Mutter, die eines Tages für immer verschwand. Gabriella hatte nur noch ihren Vater und die geliebte Haushälterin Emilia. Doch schon bald wird ihr klar, dass die Dinge nicht so liegen, wie sie immer dachte...

 

Buch Nr. 42

von der Autorin signiert

 

Mein Mann hat keine Zeit für mich. Wie oft hat Nele das gedacht! Jetzt weiß sie - schlimmer ist, wenn Björn zu viel Zeit hat. Freigestellt von seiner Arbeit, stört er ihre heiligen Rituale und krempelt alles um. Nele ist erleichtert, als er endlich eine neue Leidenschaft gefunden hat: seine erste Harley. Aber muss er sich in der Motorradgang auch gleich noch in die Freundin seines Sohnes verlieben? Ein herzerfrischender Roman über neue Lebensabschnitte und die verschlungenen Wege, die die Liebe nehmen muss, um ans Ziel zu kommen.

 

Buch Nr. 43

von der Autorin signiert

 

(Jugendbuch) »Du machst das«, flüsterte sie ihm zu. »Und wenn wir das schaffen, kriegst du gleich vier Karotten auf einmal von mir!« Wenn nicht, dann auch, dachte sie, aber das musste er ja nicht wissen. Die 13-jährige Kaya liebt Pferde über alles, besonders das Pony Dreamy aus ihrem Reitstall. Als sie mit ihm beim großen Reitturnier überraschend Dritte wird, ist ihr Glück perfekt. Noch perfekter wird es, als sie unter den Teilnehmern auch den 15-jährigen Chris entdeckt. Chris sieht einfach umwerfend aus; das findet nicht nur Kaya. Doch Chris interessiert sich viel mehr für Kayas bereits 17-jährige Schwester Alexa. Und Dreamy soll nach dem großen Erfolg für einen guten Preis verkauft werden. Eine schreckliche Vorstellung. Kaya denkt an Entführung; von Dreamy, nicht von Chris. Aber für den muss sie sich auch etwas einfallen lassen.

Buch Nr. 44

von der Autorin signiert

 

(Jugendbuch) Die Nachricht trifft Kaya wie ein Blitz: Jo will mit ihrem Pony Andy, dem Deutsche Meister in der Vielseitigkeit, zu ihnen auf den Reiterhof kommen. Zu ihrer Begrüßung denken sich Kaya und ihre Freundinnen eine besondere Überraschung aus - sie bauen einen Geländeparcours. Aber heimlich, damit ihre Reitlehrerin

Claudia nichts merkt. Und da bauen alleine langweilig ist, probieren sie ihre neue Geländestrecke mit den tollen Hindernissen auch gleich aus... und da nicht immer alles so läuft, wie man sich das vorstellt, passieren einige unvorhergesehene Dinge - und das ausgerechnet an Kayas Geburtstag. Es gibt da nämlich noch ein anderes Geburtstagskind, das sich ganz keck ins Rampenlicht drängt. Nur gut, dass Chris diesmal ganz und gar auf ihrer Seite ist.


© Christian Altorfer
© Christian Altorfer

Franz Hohler

www.franzhohler.ch

Buch Nr. 106

vom Autor signiert

 

»Eines Tages, als ich an meinem Schreibtisch saß und zum Fenster hinausschaute, sah ich, dass sich auf der Fernsehantenne des gegenüberliegenden Hauses ein Adler niedergelassen hatte. Ich muss dazu sagen, dass ich in Zürich wohne.« Wenig später finden Passanten auf einem belebten Platz ein mächtiges Hirschgeweih. Tage darauf trabt schon ein ganzes Rudel Hirsche durch die Stadt, und jemand ist sich ganz sicher, einen Wolf gesehen zu haben. Die Natur beginnt eine Stadt zurückzugewinnen und macht aus deren Bewohner staunende Zuschauer. Nicht nur in dieser, auch in den anderen acht Erzählungen dieses Bands bekommt die glatte Oberfläche des Alltags tiefe Risse …

Buch Nr. 107

vom Autor signiert

 

«Einmal fiel in der Bibliothek eine kleine offene Schachtel, ein Schuber, in meine liederlichen Hände. Wegwerfgeschichten stand darauf, verfasst von Franz Hohler. Darin fanden sich einige Dutzend lose Seiten, und auf jeder Seite stand eine Geschichte. In den nächsten Wochen hütete ich diese Schachtel wie meinen Augapfel. Mein Zimmer, mein Schulpult, meine Familie, alles versank im Chaos. Wo deine Wegwerfgeschichten waren, lieber Franz, das wusste ich hingegen immer. Täglich zählte ich die Seiten, und ich behielt den Schuber genau die erlaubten dreissig Tage lang. Ich hatte gelernt, dass es im Umgang mit der dinglichen Welt weniger um Ordnung, als vielmehr um Sorgfalt geht. Buch habe ich seither keines mehr verloren.»

Lukas Bärfuss, aus der Laudatio an Franz Hohler zur Verleihung des Kunstpreises der Stadt Zürich, 20. September 2005

Buch Nr. 108

vom Autor signiert

 

In einem betörend duftenden Handtäschchen findet Maya einen Spiegel, aus dem ihr eine Frau entgegen schaut und anbietet, ihr beim Zubereiten eines orientalischen Abendessens zu helfen. Das ist nur der Anfang der Geschichte. Bald ist eine riesengroße Handtasche, die plötzlich statt des grauen Mietshauses gegenüber von Mayas Wohnung steht, das Tor zum Orient. Maya geht hindurch und befindet sich inmitten einer magischen Welt, in der sie schließlich in das Schloss eines verzauberten Prinzen gerät. Ein Märchen, wie aus 1001 Nacht. Mit einer pfiffigen Heldin, die selbstbewusst alle Hindernisse auf dem Weg in ein schöneres Leben überwindet.

Buch Nr. 45

von der Autorin signiert

 

Ruby verkauft in ihrem kleinen Antiquitätenladen Trödel aus aller Welt, den sie mit liebevoller Sorgfalt restauriert. Auch wenn sie insgeheim von einem Buchladen träumt, liebt sie die Arbeit in Ruby's Antiques, das sie von ihrer Mutter übernommen hat, und verliert sich oft in der Vergangenheit der Stücke. Und ein Leben ohne ihre Freundinnen aus der Valerie Lane kann sie sich sowieso nicht mehr vorstellen! Diese sind in diesem Frühling noch stärker für Ruby da, denn nicht nur das mit der Liebe gestaltet sich schwieriger als gedacht, sondern auch Rubys eigene Vergangenheit holt sie ein – und wird die eine oder andere Überraschung bereithalten...

© Chris Marogg
© Chris Marogg

Petra Ivanov

www.petraivanov.ch

Buch Nr. 46

von der Autorin signiert

 

Was ist das Geheimnis um Jasmin Meyers Vater? Er hat sie verlassen, als sie noch ein Kind war, hat sich nach Thailand abgesetzt, war dort in dubiose Geschäfte verwickelt und gilt seit nunmehr zehn Jahren als verschollen. Die Mutter verstummt, wenn die Rede auf ihn kommt, und wirft so immer drängendere Fragen auf anstatt sie zu beantworten. Jasmin beschließt, nach Thailand zu reisen und sich auf die Suche zu machen. Die Reise stellt sie und ihren Freund Pal Palushi vor ungeahnte Herausforderungen. Sie sucht im ganzen Land, unter Einheimischen und Schweizer Auswanderern, in Ämtern und Bars nach Puzzlestücken der Vergangenheit. Mächtige Clans wollen sie ausschalten. Zuletzt stößt sie auf Dinge, die sie und ihre Familie im Innersten erschüttern.

 

Buch Nr. 47

von der Autorin signiert

 

Hafturlaub. Nur schon wenn die ehemalige Polizistin Jasmin Meyer das Wort hört, wird ihr übel − auch sie wurde Opfer einer Gewalttat. Nun aber muss sie sich ihren Ängsten stellen: Denn die 11-jährige Fanny wird bedroht, und Jasmin vermutet, dass ein Strafgefangener dahintersteckt. Da stellt sich heraus, dass einer der Verdächtigen ein Klient ihres Lebenspartners ist, des Anwalts Pal Palushi. Als der Vergewaltiger Hafturlaub erhält, realisiert Jasmin, dass sie ganz auf sich allein gestellt ist. Doch um Fanny zu beschützen, scheut sie vor nichts zurück.

«Hafturlaub» ist der zweite Fall von Jasmin Meyer und Pal Palushi.

 

Buch Nr. 48

von der Autorin signiert

 

Camp Casablanca in Kosovo: Der Swisscoy-Soldat Fabian Zaugg wird beschuldigt, eine Bardame vergewaltigt zu haben. Der Soldat bestreitet die Tat, doch die Spuren zeichnen ein anderes Bild. Seine Schwester in der Schweiz beauftragt den Anwalt Pal Palushi mit der Verteidigung, in der Hoffnung, dass dieser als gebürtiger Kosovare mehr Licht in die Angelegenheit bringen kann. Pal Palushi bittet die Ex-Polizistin Jasmin Meyer, vor Ort zu recherchieren. Diese merkt schon bald, dass weit mehr hinter den Anschuldigungen steckt, als es den Anschein macht. Hat Fabian Zaugg etwas gesehen, das nicht für seine Augen bestimmt war? Oder schützt er einen Kameraden? Je tiefer Jasmin Meyer gräbt, desto undurchsichtiger wird die Geschichte.

«Tatverdacht» ist der erste Fall von Jasmin Meyer und Pal Palushi.

 


© Manuel Weser
© Manuel Weser

Matthias Jung

www.jungmatthias.de/buch

 

Buch Nr. 49

nicht signiert

 

Wer hat Teenager in der Pubertät? Wer war selbst mal Teenager in der Pubertät? Der kennt hitzige Diskussionen über Schule, Zimmeraufräumen, Helfen im Haushalt, der weiß, WhatsApp ist überlebenswichtig - und Hygiene überschätzt. Jedenfalls aus der Sicht der Teenager. Man muss lernen loszulassen! Am liebsten wohl die Kreditkarte... Chillt mal! Pädagoge und Comedian Matthias Jung kommt zu Hilfe! Eine einzigartige Mischung aus Sachverstand und Humor, faktenreich und äußerst unterhaltsam. Nah an der Pubertät! Nah am Alltag! Nah an den Eltern!

© Jörg Brockstedt  mit Genehmigung der Autorin
© Jörg Brockstedt mit Genehmigung der Autorin

Buch Nr. 50

von der Autorin signiert

 

Einer neuen – einer friedlichen – Generation auf die Welt helfen, das ist Henny Godhusens Plan, als sie im Frühjahr 1919 die Hebammenausbildung an der Hamburger Frauenklinik Finkenau beginnt. Gerade einmal neunzehn Jahre ist sie alt, doch hinter ihr liegt bereits ein Weltkrieg. Jetzt herrscht endlich Frieden, und Henny verspürt eine große Sehnsucht nach Leben. Drei Frauen begleiten sie auf ihrem Weg: Ida wohnt in einem der herrschaftlichen Häuser am Hofweg und weiß nicht viel von der Welt jenseits der Beletage. Hennys Kollegin Käthe dagegen stammt aus einfachen Verhältnissen und unterstützt die Kommunisten. Und Lina führt als alleinstehende Lehrerin ein unkonventionelles Leben. Die vier Frauen teilen Höhen und Tiefen miteinander, persönliche Schicksalsschläge und die Verwerfungen der Weltpolitik, vor allem der Aufstieg der Nationalsozialisten und der drohende Zweite Weltkrieg, erschüttern immer wieder die Suche nach dem kleinen Glück. «Töchter einer neuen Zeit» ist der Auftakt einer Trilogie, die diese vier Frauen, ihre Kinder und Enkelkinder durch das 20. Jahrhundert begleitet. Vier Frauen, Zwei Weltkriege, Hundert Jahre Deutschland

 


© Wolfgang Irg
© Wolfgang Irg

Tatjana Kruse

www.tatjanakruse.de

Buch Nr. 51

von der Autorin signiert

 

Drei Fremde schlagen die Pension von Konny und Kriemhild kurz und klein und verlangen von den beiden Schwestern, ihnen die Millionen auszuhändigen, die der Kommodore, Kriemhilds verstorbener Kapitänsgatte, ihnen schulde. Hat der Kommodore tatsächlich illegal einen antiken Schatz gehoben, seine Crew übers Ohr gehauen, den Schatz zu Geld gemacht und irgendwo gebunkert? Auf der Suche nach der Wahrheit begeben sich Konny und Kriemhild – mit dem Kommodore im Handstaubsauger und Nacktkater Amenhotep in der Transportbox – auf einen Roadtrip in den hohen Norden. Eine Achterbahnfahrt der Emotionen für die Schwestern und ein großes Vergnügen für die Leserinnen und Leser …


Stephanie Lang von Langen

www.langvonlangen.com

Buch Nr. 52

von der Autorin signiert

 

Früher galt es schon als beachtliche Leistung, wenn Hunde Pfote geben konnten. Heute ähnelt ihr Wochenplan häufig dem eines überförderten Schulkindes: Doch Hundeschule, Dummy-Training, Fährtenkurs und Co. können auch in Stress ausarten - für den Hund genauso wie für den Halter. Zu viel Aktivität liegt nicht in der Natur des Hundes! Stephanie Lang von Langen erklärt in diesem Buch die fünf Grundbedürfnisse unserer liebsten Vierbeiner. Denn diese brauchen vor allem ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Spannung und Entspannung, um rundherum glücklich zu sein. Dann steht einer ausgewogenen Dog-Life-Balance und dem glücklichen Mensch-Hund-Team nichts mehr im Wege! 

 

 

Buch Nr. 53

von der Autorin signiert

 

Die Signale eines Hundes sind offen und eindeutig – wenn man den Code dafür kennt. Stephanie Lang von Langen hat ihn geknackt. Als Kind war sie fast blind, aber Hunde gaben ihr Orientierung und Halt. Intuitiv lernte sie, richtig mit ihnen zu kommunizieren. Ob die Bedeutung der Laute, Mimik oder Körpersprache, die studierte Tierpsychologin weiß genau, wie Hunde ticken und was sie uns sagen wollen. Hier gibt sie dem Leser das Vokabular an die Hand und verrät den Code für ein harmonisches Verhältnis zwischen Mensch und Hund.

 

 

Pirmin Loetscher

www.pirminloetscher.com

Buch Nr. 54

vom Autor signiert

 

Aufgrund einer längeren Krankheit beschäftigte ich mich bereits in jungen Jahren mit den Fragen nach dem Sinn unseres Lebens, woher wir kommen und wohin wir gehen. Mit einem Verständnis für die spirituelle Welt und ihre Zusammenhänge begann ich mein erstes Buch zu schreiben. Darin beschreibe ich, wie wir mit ausgeglichener innerer Balance ein erfülltes Leben führen können. »Im Moment der Annahme und des Loslassens erfahren wir die absolute und bedingungslose Liebe. Sie ist die Grundlage und die Ausdrucksform der Schöpfung, des Seins und des harmonischen Ichs.« Mit vielen Beispielen und Übungen führe ich den Leser unkompliziert und einfach an seine eigene Persönlichkeit heran, sich mit dem Sinn des Lebens, Ängsten und Zweifeln auseinanderzusetzen, um echte Antworten für sein Leben zu finden.

 


© Gaby Gerster
© Gaby Gerster

Jörg Maurer

www.joergmaurer.de

Buch Nr. 55

vom Autor signiert

 

Ursel Grasegger, Bestattungsunternehmerin a.D. im idyllisch gelegenen Kurort, macht sich Sorgen: Ihr Mann Ignaz ist spurlos verschwunden. Beim Wandern abgestürzt? Durchgebrannt? Oder gar - entführt? Als ein Erpresserbrief mit Morddrohungen eintrifft, bittet Ursel Kommissar Jennerwein um Hilfe - aber ganz inoffiziell. Während Jennerwein eine Spur tief in die Alpen, nach Tirol und in die Schweiz verfolgt, untersucht sein Team einen Todesfall in einer nahen Klinik. Genau dort will eine Zeugin Ignaz gesehen haben. Jennerwein muss sich in seinem 10. Fall fragen, auf welcher Seite des Gesetzes er bei seiner Ermittlung steht.

 

 

Buch Nr. 56

vom Autor signiert

 

Böllerschüsse und Blaskapelle am Friedhof des idyllisch gelegenen Kurorts: Eine schöne Beerdigung, sagen alle, die danach ins Wirtshaus gehen. Nur Kommissar Jennerwein muss wieder zum Dienst, denn die Sicherheitslage ist durch einen G7-Gipfel angespannt. Derweil sucht ein Mörder eine Leiche, ein fataler Schuss fällt, und das Bestatterehepaar a.D. Grasegger kämpft um seine Berufsehre. Jennerwein muss einem explosiven Geheimnis nachspüren, das jemand mit ins Grab nehmen wollte...

Buch Nr. 57

vom Autor signiert

 

Hoch über dem idyllisch gelegenen Kurort schwebt ein Heißluftballon. Plötzlich ist er verschwunden. Vom Winde verweht? Abgestürzt? Oder explodiert? Bei den Ermittlungen wirkt Kommissar Jennerwein merkwürdig abgelenkt. Seit langem besucht er heimlich einen mysteriösen Unbekannten im Gefängnis. Was hat der verbrochen? Als der Unbekannte im Kurort auftaucht, droht plötzlich Jennerweins ganze Existenz wie ein Ballon zu zerplatzen...

Buch Nr. 58

vom Autor signiert

 

Im idyllisch gelegenen Kurort fühlt sich Bertil Carlsson, ehemaliges Mitglied der Nobelpreisjury für Medizin, ganz zu Hause, ist seit Jahren im Trachten- und Heimatverein. Gerade hat er noch im Garten gearbeitet. Kurz danach macht seine Frau einen grausigen Fund im großen Häcksler. War es ein Unfall? Oder doch Mord? Kommissar Jennerwein und sein bewährtes Team forschen unter hartleibigen Brauchtumswächtern und neidischen Nobelpreiskandidaten. Da meldet die Gerichtsmedizin: im Puzzle der Leichenknochen fehlt eine Hand. Als der Kommissar nach ähnlichen Fällen sucht und ein gruseliges Forschungsprojekt entdeckt, zweifelt er, ob er diesen Fall in den Griff bekommen wird. Dieser wahrhaft kleinteilige Fall lehrt Jennerwein und sein Team das Fürchten...

 

 

Buch Nr. 59

vom Autor signiert

 

Geiselnahme und Mord hoch über dem idyllischen alpenländischen Kurort! Kommissar Jennerwein kennt alle Opfer persönlich - aus der Schulzeit. Auch den Mörder? Hat der Fall etwas mit seiner eigenen Vergangenheit zu tun? Während sein Team in Klassenzeitungen nach Tatmotiven forscht und ein verdächtiger Geocacher gejagt wird, macht das Bestatterehepaar a.D. Grasegger in Grabgruften und Grundbüchern eine brisante Entdeckung. Jetzt muss Jennerwein alles anzweifeln, woran er felsenfest geglaubt hat.

 

Buch Nr. 60

vom Autor signiert

 

Auf der Wolzmüller-Alm oberhalb des idyllischen alpenländischen Kurorts wird eine Frauenleiche gefunden. Jennerweins Bemühungen, etwas über die "Tote ohne Gesicht" zu erfahren, laufen ins Leere. Niemand im Ort will etwas über geheime Treffen auf der Alm gewusst haben, und der Bürgermeister bangt nur um seine Bollywood-Kontakte. Endlich verrät das Bestatterehepaar a.D. Grasegger dem Kommissar, dass es sich bei der Toten um die "Äbtissin" handeln soll, eine branchenberühmte Auftragskillerin. Wer hat es geschafft, sie umzubringen? Da geschieht ein weiterer Almenmord, ein mysteriöser Maler gerät ins Fadenkreuz, und Jennerwein pirscht mit seiner Truppe durchs Unterholz.

Buch Nr. 61

vom Autor signiert

 

Nachts in einem idyllischen alpenländischen Kurort: Dunkle Gestalten schleppen eine leblose Person zur Höllentalklamm. Kommissar Jennerwein erhält einen heiklen Auftrag. Er muss einen verschwundenen BKA-Ermittler finden, aber niemand darf wissen, dass er nach ihm sucht. Während er mit seinem bewährten Team offiziell einem Wilderer nachstellt, forscht er in Gumpen und Schluchten nach dem Vermissten. Derweil erzählen die Einheimischen düstere Legenden von Flößern, die einst das Wildwasser in eine Höhle sog, ein neugieriger Numismatiker entdeckt kryptische Zeichen auf einer alten Goldmünze, und ein Scharfschütze lauert am Bergbach. Kommissar Jennerwein gerät beinahe ins Strudeln…...

Buch Nr. 62

vom Autor signiert

 

In der Gipfelwand hoch über einem idyllischen alpenländischen Kurort findet die Bergwacht eine Leiche. Wie kam der Mann ohne Kletterausrüstung überhaupt dort hin? Kommissar Jennerwein vermutet, dass es sich um einen besonders heimtückischen Mord handelt und ermittelt mit seinem Team zwischen Höhenangst und Almrausch. Die Einheimischen ergehen sich schon in düsteren Vorhersagen über weitere Opfer. Merkwürdige Dinge geschehen im Kurort: Es gibt eine mysteriöse Mückenplage in Gipfelnähe. Ein Imker, den alle nur als einsamen Grantler kennen, besitzt auf einmal viel Geld. Und wieso hilft ein Mafioso, ein Kind aus Bergnot zu retten?

Buch Nr. 63

vom Autor signiert

 

Beim Neujahrsspringen in einem alpenländischen Kurort stürzt ein Skispringer schwer - und das ausgerechnet, als Olympia-Funktionäre zugegen sind, die über die Vergabe zukünftiger Winterspiele entscheiden sollen. Wurde der Springer während seines Fluges etwa beschossen? Kommissar Jennerwein ermittelt bei Schützenvereinen und Olympia-Konkurrenten. Als in einem Bekennerbrief weitere Anschläge angedroht werden, kocht die Empörung beim Bürgermeister hoch: Kommissar Jennerwein muss den Täter fassen, sonst ist doch glatt die Hochsaison in Gefahr...

Buch Nr. 64

vom Autor signiert

 

Bei einem Konzert in einem idyllischen bayerischen Alpen-Kurort stürzt ein Mannvon der Decke ins Publikum -– tot. Und der Zuhörer, auf den er fiel, auch. Kommissar Jennerwein nimmt die Ermittlungen auf: War es ein Unfall, Selbstmord, Mord? Er schlägt sich mit widersprüchlichen Zeugenaussagen herum, die Einheimischen spekulieren genussvoll bei Föhn und Bier. Was hatte der Gestürzteoben auf dem Dachbodenzu suchen? Und warum ist der hoch angesehene Bestattungsunternehmer Ignaz Graseggerauf einmal so nervös? Derweil muss Jennerwein einen verdächtigen Trachtler durch den ganzen Ort jagen und stößt unverhofft auf eine heiße Spur...


Gina Mayer

www.ginamayer.de

Buch Nr. 65

von der Autorin signiert

 

(Kinderbuch) Na toll - weil Joëlles Mutter das Navi falsch programmiert hat, landet Familie Fröhlich nicht im »Beach Holiday Superior«, sondern 400 Kilometer entfernt in Rose-Linde Apfels »Traumhotel«. Statt Riesenwasserrutsche und Kletterpark gibt es im Urlaub nun ein verwunschenes kleines Strandhotel mit einer Gans namens Agathe als Haustier. Doch was sich anfangs wie ein Riesenreinfall darstellt, wird bald zum spannenden Abenteuer: Die Hotelbesitzerin Fräulein Apfel hütet ein Geheimnis, davon ist Joëlle schnell überzeugt. Warum klingelt in der Rezeption ein uraltes Telefon, das gar nicht angeschlossen ist? Warum fliegt der Seeadler, der eigentlich ausgestopft im Hoteleingang steht, um Mitternacht über den Strand? Und was hat es mit dem merkwürdigen Dachboden auf sich, in dem Hunderte Traumfänger hängen?

Buch Nr. 66

von der Autorin signiert

 

(Kinderbuch) Was geht im Laden von Violets Tante Abigail vor sich? Zusammen mit ihren besten Freunden Jack und Zack geht Violet dem Rätsel auf den Grund und stößt auf ein uraltes Blumenbuch voller magischer Rezepte. Doch als sie eines der Rezepte ausprobieren, geht das gehörig schief...

 

Manfred Megerle

www.manfred-megerle.de

Buch Nr. 67

vom Autor signiert

 

Während die Kripo Überlingen in einer rätselhaften Brandserie ermittelt, wird am Seeufer bei Spetzgart eine tote Schülerin gefunden. Ein Tauchunfall? Hauptkommissar Wolf hat da seine Zweifel. Nur wenig später erschüttern drei Morde die Region um den Überlinger See. Wolf und seine Leute suchen nach einer Verbindung zwischen den Taten. Immer stärker geraten Schülerinnen des Bodensee-Internats ins Fadenkreuz der Ermittlungen. Ein Brandanschlag auf ein mysteriöses Partyschiff, bei dem der Schiffseigner in den Flammen umkommt, lässt den Fall schließlich eskalieren. Der zweite Fall für Hauptkommissar Leo Wolf. Ein Fall, der ihm die Hölle heiß macht.

 

Buch Nr. 68

vom Autor signiert

 

Auf der Klosterinsel Werd nahe dem beschaulichen Stein am Rhein wird ein aufgebahrter Toter gefunden. Kaum hat Kommissar Wolf die Identität des Mannes ermittelt, ereignen sich zwei weitere Morde. Wieder wurden die Opfer in Klöstern aufgebahrt. Was steckt hinter dieser Ritualmordserie? Und wer ist der geheimnisvolle Rächer, der den Ermittlern stets einen Schritt voraus zu sein scheint?

 

Buch Nr. 69

vom Autor signiert

 

Innerhalb weniger Tage kommen am westlichen Bodensee drei junge Banker zu Tode. Lassen die ersten beiden Opfer zunächst noch an einen Unfall denken, so gleicht der dritte Fall einer regelrechten Hinrichtung – weit draußen auf dem See – und mit Leo Wolf als Zeugen. In einer beispiellosen Jagd verfolgt er die skrupellosen Mörder. Kaum glaubt er sich am Ziel, tauchen neue Verdachtsmomente auf, fast stündlich nimmt das Geschehen eine neue Wendung. Auch in seinem fünften Fall muss Leo Wolf alle Register ziehen, bevor er die wahren Täter entlarven und dingfest machen kann. Sympathische Charaktere, ein verzwickter Fall und viel Lokalkolorit machen den neuen Krimi von Manfred Megerle nicht nur für Bodensee-Liebhaber zu einem Lesevergnügen.

 


Sibylle Narberhaus

www.sibylle-narberhaus.de

Buch Nr. 70

von der Autorin signiert

 

Annas Freude über den neuen Auftrag ist schnell verflogen, als die Landschaftsarchitektin auf dem Grundstück ihrer Kundin die Leiche eines Sylter Bauunternehmers entdeckt. Die polizeilichen Ermittlungen ergeben, dass der Mann auf besonders heimtückische Art und Weise ermordet wurde. Auch Anna bekommt am eigenen Leib zu spüren, wozu Menschen aus Neid und Missgunst fähig sind. Eine alte Schulfreundschaft wird zur Bedrohung für ihre gesamte Familie.

 

Buch Nr. 71

von der Autorin signiert

 

Gerade als der Frühling auf der Insel Sylt Einzug hält, bedrohen immer wieder Feuer die beschauliche Inselidylle. Auch das Leben von Anna Bergmann verläuft alles andere als friedlich. Ihr ehemaliger Freund steht plötzlich vor der Tür und bittet sie um Hilfe. Kurz darauf ist Anna wie vom Erdboden verschluckt. Als die Feuerwehr zu einem weiteren Brand gerufen wird, macht sie eine schreckliche Entdeckung. Um wen handelt es sich bei der verbrannten Frauenleiche? Ein spannender Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

 


Hans Peter Niederhäuser

www.nietext.com

Buch Nr. 72

vom Autor signiert

 

Pit Weiser - 35 Jahre, Betriebsökonom, Single - beschließt, am sogenannten Novemberschreiben teilzunehmen. In 30 Tagen will er, wie so viele andere, einen Roman schreiben. Sein Roman soll allerdings nicht etwas Erfundenes sein, sondern ein Buch, in dem er selbst der Protagonist ist. Es soll ein Experiment werden. Denn so, wie sein Leben gerade verläuft, ist es nicht erzählenswert. Deshalb nötigt er sich gewissermaßen selbst, am 1. November seinem Leben eine neue Richtung zu geben, damit die Wahrheit über das, was er während dieses Monats erlebt, schreibens- und lesenswert wird. Es hätte vielleicht nicht gerade mit dem Tod seines verhassten Chefs beginnen sollen. Auch hätten sich nicht Leute wie die exzentrische Katja leichtbekleidet in den Roman drängen dürfen. Dann wäre das Experiment vielleicht geglückt. Dass die Sache scheitern muss, liegt bald auf der Hand. Trotzdem schreibt Pit Weiser weiter und versucht, Schreiben und Leben in eine neue Beziehung zu setzen.

 

Buch Nr. 73

vom Autor signiert

 

Nach den Ein-Satz-Geschichten wartet der Autor hier mit Texten von maximal einer Seitenlänge auf. Diese kurzen Erzählungen sind leicht satirisch und stets mit einer Prise hintergründigen Humors angereichert. Trotz der Kürze sind die Texte in sich abgeschlossen.

 

Buch Nr. 74

vom Autor signiert

 

Kurz und schmerzlos ereignen sich auf einer oder zwei Seiten Verbrechen und Morde, sang- und klanglos gehen in den kurzen Erzählungen Menschen den Weg alles Irdischen. Niderhäusers Kriminalgeschichten schreiben alltägliche Situationen und Gedanken so weit fort, bis die Leiche unumgänglich wird.

 

Buch Nr. 75

vom Autor signiert

 

Bevor die hauptsächlich in der Schweiz angesiedelte Christkind-Tradition ausstirbt, setzt ihr Hans Peter Niederhäuser in seinen Christkindgeschichten ein Denkmal. Die Erzählungen richten sich an Erwachsene und möchten sie ins Zweifeln geraten lassen, ob  sie dem Christkind nicht doch schon einmal begegnet sind. 

 

Buch Nr. 76

vom Autor signiert

 

Die Alltags-Skizzen von Birgit Breuninger und die Ein-Satz-Geschichten von Hans Peter Niederhäuser finden in diesem Buch zu einer Reihe unaufdringlicher Gesamtkunstwerke zusammen. In ihrer Wechselwirkung erschliessen Bilder und Texte in immer neuen Facetten die Situation des postmodernen Menschen, dessen Glück und Scheitern jenseits aller grossen Ideen stattfindet.

Buch Nr. 77

vom Autor signiert

 

Pilgern ist eine persönliche Erfahrung. Zwar gehen alle, die sich Richtung Santiago de Compostela aufgemacht haben, den gleichen Weg. Das Unterwegssein aber macht den Weg zu etwas Individuellem, macht ihn mit allem auf ihm Erlebten zu einem Teil des Pilgernden. Vielen ist es ein Bedürfnis, ihre Pilgererfahrungen auf irgendeine Weise festzuhalten. Immer wieder trifft man Leute unterwegs, die am Schreiben sind, vereinzelte gar, die ihre Malutensilien mitgenommen haben. Ist man dann wieder zu Hause angekommen, beginnt mit dem Festgehaltenen ein eigenartiger Prozess. Als wäre man noch nicht angekommen, geht man den Weg weiter, Erlebnisse werden zu Erfahrungen, erinnerte Gefühle werden zu Quellen für den Alltag, die nicht enden wollenden Wegstrecken werden verdichtet, die Fülle der konkreten Bilder wird reduziert und abstrahiert und so manches verinnerlichte Bild wird zu einer Lebensmetapher. Diesen Weg sind auch Peter Rottmeier mit seinen Holzschnitten und Hans Peter Niederhäuser mit seinen Pilgerreflexionen gegangen. Bilder und Texte gründen in den ganz persönlichen Pilgererfahrungen, sind aber so stark verdichtet, dass nun alle, die selber unterwegs gewesen sind oder denen der Weg noch offen steht, Ureigenstem darin begegnen können. Die Holzschnitte und die Texte sind in einer unmittelbaren Bezogenheit aufeinander entstanden. Sie sind so eine Einheit eingegangen, die weit über das Pilgern im engen Sinn hinausweist. Jedes Bild mit seinem Text ist zur Meditation einer archetypischen Lebenserfahrung geworden.


Buch Nr. 78

von der Autorin signiert

 

Während man sich in jungen Jahren erlauben kann, einfach in den Tag hineinzuleben, so ist es, wenn die Schatten länger werden, an der Zeit, sich mit den wirklich wichtigen Fragen auseinanderzusetzen: Wer bin ich? Wie wurde ich zu der Frau, die ich bin? Was könnte ich sein? Mit diesen Fragen sprengen wir das Denkgefängnis auf und entdecken einen Garten der neuen Freiheiten. Wenn wir unsere Identität nicht ausschliesslich aus unserer körperlichen Attraktivität ableiten, sondern daraus, was wir innerlich zu erschliessen vermögen, dann entsteht neuer Reichtum.

 


© Stefan Kuntner
© Stefan Kuntner

Axel Petermann

www.axelpetermann.de

 

Buch Nr. 97

vom Autor signiert

 

Ein kaltblütiger Serienmörder. Eine verstümmelte Frauenleiche in einem Plastiksack. Ein erschossener US-Amerikaner im Zug. Kriminalhauptkommissar Axel Petermann ist Deutschlands bekanntester Profiler. Er beschreibt seine schwierigsten Fälle. Dabei gewährt er Einblicke in die Methoden der Profiler und erklärt, was die Spuren am Tatort über die Psyche des Täters verraten. Wahre Geschichten, die unter die Haut gehen.

 

Buch Nr. 98

vom Autor signiert

 

Wie viele Mörder sind noch unter uns?

Wer hat die junge Frau vor 20 Jahren bestialisch ermordet? Ein Fremder, ein verschmähter Liebhaber, oder war es gar ein Familiendrama? War es die Russenmafia, die den Häftling in seiner Zelle gefoltert und schwer verletzt hat, oder ging es um Streitigkeiten im Drogenmilieu?

Es gibt eine erschreckend hohe Dunkelziffer an ungeklärten Todesfällen. Er geht ihnen auf den Grund: Axel Petermann war Mordkommissar und Leiter der »Operativen Fallanalyse« in Bremen. Mit den Methoden des Profiling kommt er den Mördern auf die Spur. Seine Fallgeschichten sind abgründiger und spannender als ein Krimi – sie sind beängstigend wahr.


Susy Schmid

www.susyschmid.ch

Buch Nr. 79

von der Autorin signiert

 

Eine halbe Stunde hinter Tinerhir duftet es nach Speck und Sauer­kraut. Beatrice Gebhardt liegt tot im Zelt und Evi Gygax kocht zum Trost für alle Berner Platte. Evi, die vor drei Jahren in der Kirche ihres Heimat­orts Hölibach über eine Leiche gestür­chelt ist (nach­zu­lesen im Roman "Himmels­königin"), ist jetzt als Köchin für eine bunt gemischte Schweizer Rei­se­gruppe in der Sahara unterwegs. Wer hat Evis liebstes Küchen­messer als Mord­waffe miss­braucht? Nicole mit ihren patho­logi­schen Wut­anfällen? Adrian mit seinem Hang zu weibli­cher Unter­wäsche? Claire, die beim Lügner­jass Eicheln seelen­ruhig als Rosen dekla­riert? June, die Englän­derin, die auf Räto­roma­nisch flucht? Das Ehe­paar Schmal, das auf einen Platz zur Rechten Gottes spekuliert? Oder Marc, die bart­stop­plige Augen­weide von einem Mann, der die Gruppe mit dem Last­wagen durch die marok­kani­sche Wüste karrt?


Sandra Schneider

www.westerntrainerin.com

Buch Nr. 96

von der Autorin signiert

 

Jedes Pferd muss irgendwann im Laufe seines Lebens transportiert werden. Die Gründe, warum der Verladeprozess nicht immer erfolgreich und stressfrei verläuft, sind sehr unterschiedlich. Pferdeprofi Sandra Schneider zeigt in diesem Buch Wege auf, wie Mensch und Pferd im Vorfeld eine vertrauensvolle Bindung herstellen können, und was Pferde brauchen, um Zutrauen zum Anhänger zu entwickeln. Dafür wird sowohl die Psyche des Pferdes als auch dessen Verhaltensrepertoire beleuchtet, sodass der Mensch reflektierend an seiner Kommunikation arbeiten kann, denn: Der Widerstand des Pferdes ist ein Spiegel des Menschen. Dieses Buch zeigt anhand vieler Tipps und Tricks, wie Pferde effektiv, nachhaltig und empathisch verladen werden können.


© Timo Kabel
© Timo Kabel

Wolfgang Schorlau

www.schorlau.com

Buch Nr. 99

vom Autor signiert

 

Georg Dengler droht an seinem bisher größten Fall, dem neunten in Wolfgang Schorlaus Bestseller-Krimiserie, zu scheitern: Wer hat die EU-Beamtin Anna Hartmann entführt? Was hatte sie mit der sogenannten Griechenlandrettung zu tun? Welches Geheimnis versteckt sie auf ihrem verschwundenen Laptop? Weiss sie, auf welchen Konten die vielen Milliarden der "Griechenlandrettung" in Wirklichkeit gelandet sind? Georg Dengler folgt der Spur des grossen Geldes und befindet sich plötzlich selbst im Fadenkreuz mächtiger Interessen. 


Alfons Schuhbeck

www.schuhbeck.de

Buch Nr. 80

vom Autor signiert

 

Flexitarismus. Schon mal gehört? Klingt jedenfalls beweglich. Nach heute Zucchini-Champignon-Curry und morgen Rindergulasch. Nach vegetarisch unter der Woche und Fisch oder Fleisch nur am Wochenende. So denkt und handelt nämlich der Flexitarier oder auf Deutsch: Teilzeitvegetarier. Sein Motto: „Seltener Fleisch essen, dafür besseres.“ Seine Lieblingssendung: „Mal so, mal so — Meine flexitarische Küche“ von Alfons Schuhbeck. Bei Kraut-Kartoffel-Strudel mit Kürbis-Paprika-Sauce läuft ihm das Wasser im Mund zusammen und er markiert sich die entsprechende Seite im begleitenden Buch dazu. Bei den Duetten wie Spaghetti bolognese und Spaghetti mit Gemüsebolognese holt er schnell seine bessere Hälfte vor den Bildschirm und sagt: „Siehste: für dich und für mich.“ Nach Lust und Laune. Nach rund 70 Rezepten, die von der Sendung ins Buch gerutscht sind. Und vielen Rezeptideen mehr. Nebst ausgiebiger Warenkunde über Rote Linsen, Kichererbsen, Buchweizen & Co. aus der vegetarisch wertvollen Küche.


© Roswitha Kaster, Riol
© Roswitha Kaster, Riol

Stefanie Stahl

www.stefaniestahl.de

Buch Nr. 109

von der Autorin signiert

 

Was ist das Rezept für eine glückliche Beziehung? Die Antwort ist überraschend einfach: Ich benötige eine gute Balance zwischen Bindung und Autonomie. Um mich binden zu können, muss ich gefallen, mich anpassen, Kompromisse schließen, vertrauen und lieben können. Um ein autonomes, selbstbestimmtes Leben zu führen, muss ich wissen, was ich will, mir Ziele setzen, verhandeln, diskutieren, mich durchsetzen und nötigenfalls trennen können. Unser ganzes Leben und unsere gesamten Beziehungen stellen ein beständiges Ausbalancieren zwischen unserem Bindungs- und Autonomiebedürfnissen dar. Für die Bindung muss ich immer ein Stück Autonomie aufgeben und für die Autonomie immer ein Stück Bindung. Ursächlich verknüpft hiermit ist unser Selbstwertgefühl – wenn wir uns angenommen und geliebt fühlen, dann stärkt das unseren Selbstwert und wenn wir stark und durchsetzungsfähig sind, dann hat das auch eine positive Auswirkung auf unseren Selbstwert.

© Claudia Below mit Genehmigung des Autors
© Claudia Below mit Genehmigung des Autors

Peter Stamm

www.peterstamm.ch

Buch Nr. 81

vom Autor signiert

 

»Was das Scheitern anbelangt, das leise Scheitern im Alltag, dem kein dramatisches Leiden folgt, darin ist der 1963 geborene Schweizer Peter Stamm ein literarischer Meister. (...) Auf geradezu prekäre Weise sind die Erzählungen auch darin stimmig, dass sie die Verzagtheit zum natürlichen Lebenszustand der Menschen erklären.« Karl-Markus Gauss, Die Zeit

Buch Nr. 82

vom Autor signiert

 

Das Porträt einer jungen Frau, erzählt in schwebender Leichtigkeit. "Ich bin tief überzeugt, dass wir es hier mit einem ganz wichtigen und grossen Talent der deutschsprachigen Literatur zu tun haben." Marcel Reich-Ranicki im Literarischen Quartett


Dr. Wolf-Dieter Storl

www.storl.de

Buch Nr. 83

vom Autor signiert

 

Wolf-Dieter Storl bringt dem Leser in seinem neuen Buch „Die ‚Unkräuter‘ in meinem Garten“ die unerkannte Schönheit und Bedeutung von 21 Pflanzenpersönlichkeiten in und um Garten und Feld nahe. Die Merkmale der Wildkräuter, ihre Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten als heilende oder essbare Pflanzen sowie ihre Bedeutung als Teil des Gartenbiotops stehen dabei im Mittelpunkt. Eine Löwenzahn-Invasion im Gemüsebeet muss man nicht tolerieren – der Kultautor gibt daher Tipps für ein Leben im Gleichgewicht. Zahlreiche Heil- und Verzehrrezepte zeigen die vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten „Unkräuter“.


Roger Strub

www.rogerstrub.ch

Buch Nr. 84

vom Autor signiert

 

Robert Stocker, Börsenmakler bei einer angesehenen Schweizer Bank in Zürich, soll sich in die Aareschlucht gestürzt haben. Doch seine Leiche wurde nie gefunden. Seine Frau glaubt nicht an Selbstmord und bittet die Privatermittlerin Lena Bellmann um Hilfe. Nach und nach zeigt sich das wahre Gesicht von Robert Stocker, der vor seinem Verschwinden eine CD mit Bankdaten deutscher Anleger verkauft hat. Unterstützung erhält Lena Bellmann von Stockers ehemaligen Kollegen Florian Bamert. Aber kann sie dem Banker wirklich trauen? Alle Spuren führen nach Süddeutschland, doch dort beginnt das Rätselraten von Neuem … In Lenas neuem Fall geht um viel Geld, schmutziges Geld. Doch wo sind die Millionen abgeblieben? Lena Bellmanns sechster Fall.

Buch Nr. 85

vom Autor signiert

 

Ein Polizeichef, kurz vor der Pension, kann nicht verwinden, dass er einen Fall nie aufklären konnte. Nun bittet er die junge Kollegin Lena Bellmann um Hilfe. 1976 hatte man in Bern die Leiche einer ertrunkenen Frau gefunden. Bei ihr zu Hause fand die Polizei ihre beiden toten Kinder und einen Abschiedsbrief. Der Fall wurde als erledigt zu den Akten gelegt. Aber war die Tote wirklich die Mutter?

Buch Nr. 86

vom Autor signiert

 

(Jugendbuch) Am Zürcher S-Bahnhof Stadelhofen schlagen Elton und Chris einen zufällig ausgewählten Passanten zusammen. Ihre Clique Ralf, Lexi und Samira schauen mit gemischten Gefühlen zu. Als die Gruppe nach der Attacke das Opfer schwerverletzt zurücklässt und flieht, stösst Samira mit der jungen Journalistin Anna Balmer zusammen. Anna Balmer macht das Verbrechen zu ihrer Story. Sie nimmt Kontakt zu Samira auf, die sie mit Ralf zusammenführt, den das schlechte Gewissen plagt und der schlussendlich eine fragwürdige Entscheidung trifft, um sich und Samira aus der Sache heraus zu halten. Die Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit, die sich am 12. August 2008 am Bahnhof Stadelhofen ereignet hat. Die Personen und die nachfolgenden Handlungen sind frei erfunden. Im Anschluss befindet sich der Theatertext zu dieser Geschichte. Geeignet für Oberstufenschüler..


Vadim Tschenze

www.vadimtschenze.ch

Buch Nr. 87

vom Autor signiert

 

Vadim Tschenzes Großmutter Baba Walja war eine bekannte Heilerin in Russland. Von ihr hat er viele Heilungsrituale gelernt sowie die typisch russische Auffassung, dass Heilen etwas mit dem Austausch von Energien zu tun hat. Auf dieser Auffassung beruht auch "Vadims Methode". Der Autor erklärt, wie man Energie fokussiert, um die Lebenskraft zu stärken und wie man negative energetische Einflüsse ausschaltet. Seine Methode kann jeder Mensch leicht erlernen und anwenden und damit spektakuläre Ergebnisse erzielen.

Buch Nr. 88

vom Autor signiert

 

Welches Karma bringe ich aus früheren Leben mit? War ich ein Mann oder eine Frau? In welchem Land habe ich gelebt? Aus den Antworten auf diese Fragen können wir nicht nur Spannendes über unsere Vorleben erfahren, sondern auch wertvolle Erkenntnisse für unser jetziges Leben gewinnen. Vadim Tschenze hat aus Elementen seines russischen Heilwissens, der Reinkarnationslehre und der Numerologie ein System entwickelt, mit dem wir anhand des Geburtsdatums die Themen unseres Schicksals konkret ablesen können. Wir erfahren, welche Charaktereigenschaften heute noch dominant bei uns vorherrschen, lernen, die eigenen Fähigkeiten zu entfalten und entwickeln ein tiefes Verständnis um das Wesen von Karma und Reinkarnation.

Buch Nr. 89

vom Autor signiert

 

In diesem Buch werden Ihnen die Grundlagen der ganzheitlichen modernen Edelsteinlehre vermittelt. Wie und warum funktioniert die Edelsteinarbeit, welche Informationen werden uns von Steinen übermittelt, wie verläuft die praktische Umsetzung mit diesen Wundern der Natur, damit sie ihre Wirkungen voll entfalten können? All diese Fragen werden beantwortet. Sie erhalten einen Überblick über die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der energetischen Edelsteinarbeit, lernen die wichtigsten 40 Edelsteine der Neuzeit, sowie die einzigartigen Methoden durch überliefertes Wissen aus der ganzen Welt kennen. Die Steinkunde ist eben etwas ganz Besonderes. Da viele Edelsteine auch Impulse der Planeten unseres Sonnensystems weiterleiten und diese in unser Leben bringen, wird auch dieses Thema für Sie verständlich erklärt. In diesem Buch werden alle wichtigsten Edelsteinimpulse und deren Anwendungen dargestellt. So können Sie sofort das Gelernte in die Tat umsetzen. Auch Rezepte dürfen in diesem Buch nicht fehlen! So finden Sie einige Essenzen, Cremen und Steinöle, die man selbst herstellen kann. Einfach in der Zusammensetzung und in der Anwendung. Nicht jeder Stein passt zu jedem. Sie brauchen Edelsteine, die mit Ihrer Seele kommunizieren können und wollen und auf der gleichen Frequenz mit Ihnen liegen.

CD Nr. 90

vom Autor signiert

 

Diese Meditations-CD hast Du aus einem bestimmten Grund für Dich ausgewählt. Du willst Dein Leben verändern.

Du willst Dich und Deine Umwelt verstehen können. Du willst Deine goldene Mitte finden- es wird Dir gelingen!

Durch diese Meditation siehst Du Dich mit ganz anderen Augen, Dir wird es gut gehen. Du entdeckst in Dir eine große Freude.

CD Nr. 91

vom Autor signiert

 

Mit dieser CD können Sie das Wasser aufladen. Wasser ist eine Ursubstanz, die ein perfekter Energie- und Informationsträger ist. Er nimmt Schwingungen wahr, speichert sie und kann diese Schwingungen und hohe Frequenzen an Ihren Körper weiterleiten. Das durch meine Stimme und Energie aufgeladene Wasser ist für die Geistheilung Ihrer Seele und Ihres Körpers geeignet. Diese wunderbare Schwingung fließt mit dem Wasser in Ihren Körper und erreicht alle seine Zellen.


Verlag Freies Geistesleben

www.geistesleben.de

Buch Nr. 92

von der Autorin signiert

 

(Kinderbuch) Eines Tages taucht Giesbert im Garten auf – an einem Tag, an dem es wie aus Kübeln schüttet.

Kurzerhand erklärt er eine alte Regentonne zu seinem neuen Zuhause und macht Bekanntschaft mit seinen neuen Nachbarn.

In kurzen, reich illustrierten Episoden erzählt Daniela Drescher aus dem Leben ihres Gartenwichtels Giesbert – ursprünglich der Gattung der Regenrinnen - Wichte zugehörig –, der das Leben in seiner neuen Umgebung gehörig auf den Kopf stellt. Er veranstaltet ein Schneckenrennen, legt sich bisweilen mit Kater Munz an und verliebt sich in die Elfe Gisela … Daniela Dreschers reich illustrierte Geschichten über einen Wicht der ganz besonderen Art eignen sich wunderbar zum Vorlesen für Kinder ab 5 Jahren.


Bernadette von Dreien

www.christinavondreien.ch

Buch Nr. 93

von der Autorin Bernadette und Christina signiert

 

Christina ist ein 16-jähriges Mädchen aus dem schweizerischen Toggenburg. Sie wurde mit einem stark erweiterten Bewusstsein geboren und gehört damit zu einer neuen Generation von jungen evolutionären Denkern, die das Dasein des Menschen als eine Komplexität von Quantenphysik, Neuropsychologie und Spiritualität erkennen, beschreiben und leben. Sie zeigt seit jeher einen bemerkenswerten Durchblick im heutigen Weltgeschehen und verblüfft mit ihrer hohen Ethik sowie mit einer Weisheit und einem inneren Frieden, die eine neue Dimension des Menschseins erahnen lassen.

In Band 1 erzählt - aus Sicht der Mutter - die Geschichte von Christinas aussergewöhnlicher Geburt, Kindheit und Jugend.

Buch Nr. 94

von der Autorin Bernadette und Christina signiert

 

Christina ist eine 17-jährige junge Frau aus dem schweizerischen Toggenburg. Sie wurde mit einem stark erweiterten Bewusstsein geboren und gehört damit zu einer neuen Generation von jungen evolutionären Denkern, die das Dasein des Menschen als eine Komplexität von Quantenphysik, Neuropsychologie und Spiritualität erkennen, beschreiben und leben. Sie zeigt seit jeher einen bemerkenswerten Durchblick im heutigen Weltgeschehen und verblüfft mit ihrer hohen Ethik sowie mit einer Weisheit und einem inneren Frieden, die eine neue Dimension des Menschseins erahnen lassen.

In Band 2 erzählt - wiederum aus Sicht der Mutter - die Geschichte von Christinas Entwicklung; Ende der Schulzeit, Offenbarung ihres Lebensplans und der fulminante Beginn ihres Wirkens in der Öffentlichkeit.

 

 

 

Sie möchten sich überraschen lassen?

Buch Nr. 95

von den Autoren signiert

 

Einige Bestsellerautoren haben für die Verlosung Bücher signiert, möchten hier jedoch nicht genannt werden. Lassen Sie sich überraschen und wählen Sie die Nr. 95

 

 

 

Ein herzliches Dankeschön allen Autorinnen und Autoren, die unsere Aktion mit einer Buchspende unterstützt haben!